Presseartikel in der NRZ am 05.05.2009

 

Förderung trug erste Früchte
  
Billard-Jugendteam des BC Hilden freute sich nach den Deutschen Meisterschaften über den siebten Platz

Hilden. Als Landesmeister ging die Billard-Jugend des BC Hilden bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Wildungen an den Start und schlug sich wacker. Die Itterstädter belegten den siebten Platz. 

In der beeindruckenden Atmosphäre der mit 29 Tischen ausgestatteten Ense-Halle gingen die Titelkämpfe vor einem begeisterten Publikum über die Bühne. Die Hildener Andreas Assmann, Michael Ramge, Dennis Segula und Tobias Schramm traten in der Freien Partie an und belegten nach drei spannenden Runden den siebten Platz. Angesichts der Tatsache, dass die Spieler zum Teil erst seit drei Jahren zum Queue greifen, war das eine beachtliche Vorstellung. Dies ist neben dem Talent des Einzelnen auch der guten Nachwuchs-Förderung des BC Hilden anzurechnen. Im Vordergrund stehen aber immer der Spaß am Spiel und das Erleben der Gemeinschaft beim Training, Turnieren und Treffen. 

Nicht nur die Eltern der Spieler, sondern auch begeisterte Fans begleiteten die Jugendlichen. Das Ziel ist nun, die erneute Qualifikation zur nächsten Deutschen Meisterschaft zu schaffen

Billard-Jugend bei der Deutschen Jugendmeisterschaft  Von links:   Andreas Assmann, Tobias Schramm, Jörg Wallitzer (oben), Michael Ramge (unten), Dennis Segula
Billard-Jugend bei der Deutschen Jugendmeisterschaft Von links: Andreas Assmann, Tobias Schramm, Jörg Wallitzer (oben), Michael Ramge (unten), Dennis Segula

 

Nachdem die Jugendmannschaft des „BC Hilden“ im November 2008

bei den Landesjugendmannschaftsmeisterschaften in Velbert gesiegt

und sich damit für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft

qualifiziert hatte, ging in der Woche nach Ostern die Reise zur

Ense-Halle nach Bad Wildungen.

 

In der beeindruckenden Atmosphäre der großen Halle mit 29 Billardtischen

wurden vor einem begeisterten, überwiegend jungen Publikum die

Wettkämpfe in verschiedenen Disziplinen ausgetragen.

Die Hildener Spieler Andreas Assmann, Michael Ramge, Tobias Schramm und Dennis Segula traten in der Disziplin „Karambolage – Freie Partie“ an und konnten

sich in drei spannenden Spielrunden mit starken persönlichen Leistungen gegen überwältigende Gegner den siebten von acht Plätzen erspielen.

Bedenkt man, dass die Spieler zum Teil erst drei Jahre diesen

anspruchsvollen Sport ausüben, ist das eine beachtliche Leistung. 

Dass diese erbracht werden konnte, ist neben dem Talent und der

Spielbegeisterung des Einzelnen auch der hervorragenden Jugendarbeit

im „BC Hilden“ anzurechnen.

 

Für alle Jugendlichen gibt es durch erfahrene Spieler ein wöchentliches Trainigsangebot, später eventuell ergänzt durch zusätzliches Einzeltraining. 
Im Vordergrund stehen aber immer der Spaß am Spiel und das Erleben der Gemeinschaft in Training, Turnieren und Treffen.

 

Das zeigte sich auch bei der erstmals in der Vereinsgeschichte erreichten

Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Nicht nur die Eltern der Spieler,

sondern auch begeisterte Fans des Vereins begleiteten unsere Jugendlichen

und rundeten das Wochenende zu einem tollen Erlebnis ab.


Das Ziel ist nun, die erneute Qualifikation zur nächsten Deutschen Jugendmeisterschaft zu erringen.


Der BC Hilden ist stolz auf seine Jugendlichen und möchte sich auf diesem

Wege bei den engagierten Eltern bedanken, die unsere Jugendarbeit stets

tatkräftig unterstützen!
__________________________________________________________________________________
Thomas Schramm/Jörg Wallitzer

Landesjugendmeisterschaft U17 Wieder eine Sensation !
LJEM_U17_2008.jpg
JPG Bild 805.3 KB
tobi
tobi
nicole
nicole

2 Teilnehmer waren für den BC Hilden in diesem Jahr bei der U17 LJM dabei. Auch hierbei ging es für den Sieger um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in Bad Wildungen, Ostern 2009.
Beachtlich die Teilnahme der einzigen weiblichen Spielerin, Nicole Weber.

 

Nicole - zur Landesmeisterschaft fahren auch nicht alle ! - Prima !


Nun aber zum 2. Highlight des Jahres aus Sicht unserer Jugend:

 

Der BC Hilden, gratuliert unserem frischgebackenen Landesmeister Tobias Schramm zu seinem Titel !!

Glückwunsch und Gut Stoss bei der Deutschen Meisterschaft.

 

Velbert Landesjugendmannschaftsmeisterschaft 01.11.2008

Velbert, 01.11.2008

Sensation geschafft !

Die Jugendmannschaft des BC Hilden 1935 e.V. gewinnt spektakulär die Landesjugendvereinsmannschaftsmeisterschaft 2008 in Velbert.

 

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es dem Team des BC Hilden sich gegen die Mannschaften aus Velbert, Gerresheim und St.Hubert durchzusetzen. Damit erreichte die Mannschaft einen der größten Erfolge der letzten Jahre und sicherte sich die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft 2009, die in der zweiten Osterferienwoche 2009 vom 14.04. - 18.04.2009 in Bad Wildungen stattfinden.

Dies ist von besonderer Bedeutung, weil der größte Teil der Spieler erst seit wenigen Jahren aktiv Billard spielt und sich in eindrucksvoller Weise in die vorderen Ränge der Liga gespielt hat.

 

 

Landes-Jugend Mannschaftsmeisterschaft
 
Verein Punkte Spiele Platz
BC Hilden 06:00 14:04 1
BSV Velbert 04:02 10:08 2
BC Gerresheim 02:04 08:10 3
BF St. Hubert 00:06 04:14 4

 

 

artikel Jugend_rhein.post_180908.jpg
JPG Bild 507.3 KB

18.09.08

„Nicht zu dick anspielen“

VON PATRICK JANSEN

Reportage

Billard ist eine Wissenschaft für sich. Deshalb gibt es für den Nachwuchs des BC Hilden ein intensives Training – und während der Hispo 2008 extra ein Turnier in der Freien Partie.

Behutsam schiebt Michael Ramge das Queue (im Volksmund auch Billardstock genannt) mehrmals zwischen Mittel- und Zeigefinger vor und zurück. An seiner linken Hand trägt er einen Handschuh, der eben diese zwei Finger bedeckt – damit das Spielgerät aus Holz besser über die verschwitzte Haut gleitet. So steht der Zehnjährige am Kopfende des Tisches und nimmt Maß. Er trifft die gelbe Kugel, dann läuft der Spielball über die Bande diagonal zurück und verfehlt das rote Spielgerät knapp.

In einer Partie Karambolage oder auch Dreibandbillard hätte dies keinen Punkt bedeutet. „Zu dick getroffen“, korrigiert Jörg Wallitzer und legt seinem Schützling erneut die gleiche Spielsituation auf. Der Schatzmeister des Billardclubs Hilden widmet sich gern der Förderung von jungen Talenten. „Die Jungs und Mädchen haben Ausdauer. Ich würde mir wünschen, dass ich freitags mal nur Absagen fürs Training hätte“, schmunzelt der Jugendtrainer. Derzeit spielen im Verein zehn Jugendliche im Alter von acht bis 19 Jahren – von insgesamt 55 Mitgliedern.

Wenige Minuten später setzt Wallitzer drei Kugeln für Andreas Assmann auf die grüne Spielfläche. „Was machst du als nächstes?“, fragt er den Zehnjährigen, der ihm anzeigt, wie er den Ball spielen möchte. „Worauf musst du dann achten?“, hakt der Trainer nach. „Ich darf nicht zu dick anspielen“, erwidert Andreas und meint damit, dass er die anvisierte Kugel nicht voll treffen, sondern nur touchieren darf. Durch solche Übungen sollen die Jugendlichen beim BC Hilden auch ihr logisches Denken und das Bewerten von Spielsituationen schulen. Bei den Jüngeren schreibt Wallitzer sogar ab und zu einen Test, in dem es um Ausführung, Haltung und ähnliches geht. „Aber gerade bei Neulingen setzen wir beim Billard als Randsportart auf Spaß“, gesteht Wallitzer.

Am Nachbartisch nimmt gerade Thomas Assmann Maß, mit acht Jahren der jüngste Spieler des BCH. Dennis Segula, seit fast fünf Jahren im Verein, korrigiert die Queue-Haltung seines Vereinskameraden und zeigt ihm den nächsten Stoß. Kurz darauf ist Nicole Weber an der Reihe. Die 15-Jährige ist eins von zwei Mädchen in der Gruppe. Sie bekommt Hilfe von Matthias Meidinger, mit 19 der Älteste in der Truppe. „Es ist ein tolles Miteinander ohne Konkurrenzkämpfe“, erklärt Wallitzer. Als größtes Talent beschreibt der Schatzmeister den 15-jährigen Tobias Schramm, der schon bei den Erwachsenen in der Bezirksklasse mitspielt.

Für die beiden Jugendteams ist es das Größte, wenn in der Kreisliga Derbyzeit ist und die Jüngeren gegen die Älteren antreten. „Das ist am 17. Oktober“, sagt Michael Ramge wie aus der Pistole geschossen. Beim letzten Mal siegte der Zehnjährige gegen den 19-jährigen Meidinger. „Da sind die Älteren echt ins Schwitzen geraten“, erinnert sich Jörg Wallitzer. Zum Abschluss des Jugendtrainings ist es aber ähnlich wie beim Tennis: „Tische saugen und Banden reinigen!“

© RP ONLINE GmbH 1995 - 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der RP ONLINE GmbH

 

 

Die Talente des BCH

Matthias Meidinger (19), Dennis Segula (18), Dominique Nicole Weber (15), Tobias Schramm (15), Michael Ramge (10), Thomas Assmann (8), Andreas Assmann (10), Meike Mohr (10), Ramon Seibeld (13), Gerrit von Bardeleben (15).

 

 

 

 

 

<< Neues Textfeld >>

BILLARDCLUB HILDEN - JUGEND FÖRDERUNG UND TRAINING !!! KLEINE GANZ GROSS!!! 
 
Im Jahr 2007 gelang dem BC Hilden nicht nur der Deutsche Meistertitel bei
den "Profis" am "kleinen Brett", sondern auch ein Durchbruch
bei der Begeisterung von Jugendlichen für den Karambol Billardsport .
 
Nach der Einführung des Samstagstrainings für Jugendliche erfreut sich der
BC Hilden 1935 e.V. nun über die grösste Anzahl Jugendlicher im Billardkreis
Niederrhein!
 

In der abgelaufenen Saison stellte der BC Hilden als einziger Verein im
Kreis 2 Jugendmannschaften. 

Die Jugendlichen nehmen an offiziellen Mannschaftsmeisterschaften teil,
insbesondere in einer eigenen Jugendmannschaftsmeisterschaft. 

 

Ein besonderes Highlight dabei waren die 2 Derbys! 

Hier zeigte sich wahrer Sportsgeist als es gegen die eigenen
Vereinskameraden um Punkte ging.

Hierbei ging es den "alten" Jugendlichen natürlich darum, nicht gegen den
"Nachwuchs" zu verlieren.

Die "alte" Jugend errang hierbei den Vizemeistertitel!          -  Hierauf
sind wir besonders stolz !  -

 

Im Rahmen des diesjährigen Hildener Sportwochenendes am 20. und 21.09.08
richtet der BC Hilden wieder ein offiziellen Kreis-Jugendturnier aus.

An diesem Turnier nehmen mindestens 5-7 Jugendmannschaften sowie 10
Jugendliche des BC Hilden teil !!!

 

Ein Besuch dieses Events lohnt sich, freuen Sie sich mit uns über ein
Turnier einer anspruchsvollen Sportart. 

 

Jeweils Samstags von 10 - 13 Uhr ist das Clubheim an der Pestalozzistrasse
ein Treffpunkt Billard interessierter Jugendlicher.

Begeisterte Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren nehmen Samstags
intensiv am Training teil.
Der Spassfaktor kommt dabei nicht zu kurz, da darauf geachtet wird, nicht
nur "sture Theorie" in Praxis umzuwandeln.
Besonders interessiert sind die Jugendlichen an der Möglichkeit (nach
Eintritt in den Verein) und nach relativ kurzer Zeit an den offiziellen
Spielen
des BC Hilden in der Jugendmannschaft spielen zu können. Sogar Einsätze in
der "Erwachsenen-Liga" sind möglich.
 

Das Training wird durch  eigene Clubmitglieder durchgeführt, unter anderem
steht den Interessierten einer der besten 
Mehrkampf - Bundesligaspieler und ehemaliger Europameister Thomas
Wildförster als Trainer zur Verfügung.
 
Natürlich sind zu diesen Terminen auch Nicht-Jugendliche herzlich
Willkommen. 
Schnuppern Sie rein in die Welt des Karambolbillardspieles (übrigens: wir
nehmen auch an der Familienkarte Hilden teil)
Der BC Hilden freut sich auf Ihr Kommen !